Die-Hochzeit-und-die-Fragen-der-Braut
anchor

15 unbequeme Fragen der Braut vor der Hochzeit

15 unbequeme Fragen der Braut vor der Hochzeit

 

Während der Vorbereitung der Hochzeit werden bei dir sicherlich einige brenzlige und unbequeme Fragen aufkommen, die Du gerne deinen Freundinnen oder Hochzeit Dienstleistern stellen möchtest. Aber du richtig traust dich nicht es zu tun.  Keine Sorge – wir helfen Dir!

 

  1. Was kostet eine russische Hochzeit?

 

Jede Hochzeit ist wie jedes Paar ein Unikat. Das bedeutet aber, dass die „richtigen“ Hochzeitsbudgets einfach nicht existieren – es gibt nur den Betrag, den ein Paar bereit ist auszugeben. Für einen ist es normal, 200k auszugeben, für den anderen stehen 20 000 zur Verfügung.

 

Und nicht immer ist ein großes Budget der Schlüssel zu einer perfekten Hochzeitsfeier. Viel wichtiger ist es die Ausgaben richtig zu verteilen und geschickt zu kalkulieren. Wie viele Gäste sollen eingeladen werden oder wo man sparen kann, ohne die Qualität des Events zu beeinträchtigen.

 

Hier könnt ihr euch etwas genau über die Kosten der russischen Hochzeit informieren.

 

  1. Wer bezahlt die Kleider der Brautjungfern?

 

Es gibt zwei Möglichkeiten. Wenn die Braut selbst die Kleider für ihre Brautjungfern wählt, trägt sie die Kosten. Wenn sie jedoch nur die gewünschte Farbpalette und den gewünschten Kleidungsstil identifiziert und die endgültige Auswahl wird von ihren Freundinnen getroffen, kauft jedes Mädchen selbst das Kleid, das ihrem Geschmack und ihren finanziellen Möglichkeiten entspricht.

 

  1. Wie kann man vermeiden jemanden einzuladen?

 

Entfernte Verwandte, Freunde von Eltern, Arbeitskollegen, alte Freunde … Ihr habt das Recht, bestimmte Personen bei der Hochzeit nicht sehen zu wollen. Aber wie könnt ihr ihnen (oder den Eltern) dies erklären, um Konflikte und Streit zu vermeiden?

Denkt zunächst daran, dass ihr, wenn ihr euch weigert, jemanden einzuladen, dies nicht mit böswilliger Absicht tut. Ihr wollt niemanden damit verletzen. Und das bedeutet, dass ihr euch nicht schuldig fühlen müsst.

 

  1. Was ist, wenn ich Angst vor einem erotischen Fotoshooting habe?

 

Nicht jede Braut wird sich für eine Fotosession im Negligé entscheiden, auch wenn sie sicher ist, dass nur der Bräutigam diese Fotos sieht. Aber das Fotoshooting mit der Braut am Morgen des Hochzeitstages muss nicht unbedingt Fotos in Unterwäsche bedeuten. Wähle ein Kleidungsstück aus, in dem Du dich wohler fühlst. Zum Beispiel eine leichte Robe, ein Boudoir-Kleid oder einen hübschen Pyjama. Aber wenn Du auch nur die geringste Verlegenheit verspürst, ist es besser, ein anderes Format des Fotoshootings zu organisieren. Gemeinsame Vorbereitung auf den Hochzeitstag, ein Junggesellenabschied mit Freundinnen oder Frühstück mit den Eltern könnten sich sehr gut dafür eignen.

 

  1. Von welchen Hochzeitstraditionen können wir Abstand nehmen?

 

Von allem von denen, die ihr nicht mögt oder von denen, die euch veraltet und unangemessen scheinen. Wenn Du und Dein Verlobter der Meinung seid, dass Musterlösungen und traditionelle Szenarien nicht zu euch passen, habt keine Angst, euren Herzen zu folgen! Dies ist das Geheimnis der glücklichsten und unvergesslichsten Hochzeiten.

 

  1. Wie kann man sich während des Hochzeitsfotoshootings am besten ins Szene setzen?

 

Wenn weder Du, noch dein verlobter Models sind, und demnach noch keine Erfahrung beim Posieren vor der Kamera gesammelt haben, ist die Aufregung vor der Fotosession ganz natürlich.

Bräute sorgen sich oft darum, wie sie auf dem Foto rüberkommen. Bräutigame schämen sich dafür, Emotionen vor der Kamera zu zeigen. Und infolgedessen besteht die Gefahr, dass sie ein Foto mit aufgezogenem Lächeln und unnatürlichen Posen machen. Der beste Weg, um Spannungen abzubauen, ist ein vertrauliches Gespräch mit dem Fotografen. Und lest demnächst unseren Artikel „35 Lifehacks für ein Hochzeitsfotoshooting“

 

  1. Brauche ich unbedingt einen Schleier?

 

Der Schleier ist ein beständiges Accessoire der Braut, ein Symbol für ihre Jugend und Reinheit. Und wenn Du diese schöne Tradition erhalten magst, dann kannst Du gerne einen Schleier tragen.

Aber auch hier, wie bei anderen traditionellen Elementen der Hochzeit. Wenn es nicht dein Ding ist, wenn der Schleier zum Bruch der Harmonie und Integrität Deines Images führt oder nicht zum Stil der Hochzeit passt, dann kannst Du es komplett ablehnen und durch anderes Zubehör ersetzen.

 

  1. Ist das normal, dass ich nicht unbedingt von einem weißen Kleid träume?

 

Der Mangel an Ehrfurcht vor einem weißen Kleid ist eine absolut normale Situation. Gerade wenn man bedenkt, wie reich die Palette der Hochzeitssalons an Farben und Stilen geworden ist. Es ist nicht wichtig ob Dein Look den Traditionen entspricht, sondern wie gut Du dich darin fühlst. Wenn Du in einem prächtigen Prinzessin Kleid fehl am Platz zu sein scheins, solltest Du eine andere Option in Betracht ziehen. Zum Beispiel ein Kleid aus einem fliegendem Stoff in einer anderen Farbe (beige, rosa, hellblau oder goldfarben) oder asymmetrische Längen.

 

 

  1. „Wie kann man auf Kritik und ungebetene Ratschläge reagieren?“

 

Eltern, Freunde oder einfach nur Kollegen… Anscheinend hat jeder eine Vorstellung davon, wie der bevorstehende Hochzeitstag aussehen soll, und sie stimmt normalerweise nicht mit Deiner überein.

Dies ist eine recht typische Situation. Seien Sie also darauf vorbereitet, dass jeder seine Meinung äußern möchte. Und ihr solltet die Worte anderer nicht zu Herzen nehmen. Versucht einfach weniger über die bevorstehende Hochzeit mit Leuten zu sprechen, die euch nicht unterstützen, sondern kritisieren.

 

  1. Wir streiten uns jetzt öfter, wird es später etwa noch schlimmer?

 

Hitzige Debatten über die Gästeliste, Streitigkeiten über Geldangelegenheiten, Missverständnisse, Meinungsverschiedenheiten in Kleinigkeiten sind häufige Begleiter der Hochzeitsvorbereitung. Es ist einfach so, was auch immer eure Freunde in sozialen Netzwerken oder Hochzeitsmagazinen in rosigen Farben erzählen mögen. Es ist selten, wenn die Hochzeitsvorbereitung völlig reibungslos verläuft. Dennoch ist das kein Grund Alarm zu schlagen.

 

Dank aller Streitigkeiten und Diskussionen lernst du schließlich, in eurer Beziehung nach Kompromissen zu suchen, zuzuhören und den anderen zu verstehen. Dies ist mehr als wichtig für euer weiteres Zusammenleben.

 

 

  1. Warum ist alles so teuer?

 

Wenn Du dich früher nicht mit Hochzeiten auseinandergesetzt hast, ist es durchaus möglich, dass die Preise für einige Waren und Dienstleistungen dich unangenehm überraschen werden.

Und es scheint, als würde das Wort „Hochzeit“ in der Anfrage die Preise sofort die Höhe treiben. Was ist los mit diesen Hochzeitsdienstleistern? Sie arbeiten doch nur an einem einzigen Tag! Woher solche Preise?

 

Es ist wichtig zu verstehen, dass ihr für die Erfahrung, das einzigartige Fachwissen, die hohe Qualität und das Serviceniveau bezahlt. Dank der Professionalität der einzelner Dienstleister bildet sich euer Gesamteindruck von der Hochzeitsvorbereitung und dem eigentlichen Hochzeitstag. Und ja, die Arbeit der Auftragnehmer ist niemals auf die Stunden beschränkt, die sie auf der Hochzeit verbringen. Für alle Beteiligten bedarf es einer langen Vorbereitung. Foto- bzw. Videografen verbringen sogar noch lange nach eurem Hochzeitstag unzählige Stunden bei der Auswahl und Bearbeitung des Materials.

 

  1. Was, wenn meine Gäste es nicht mögen werden?

 

Wenn ihr einen Hochzeitstag plant, dürft ihr natürlich nicht den Komfort eurer Gäste außer Acht lassen: wie sie zu der Location gelangen, wie die Unterhaltung gestaltet wird, ob sie das Essen mögen. Es ist wichtig, die Schwierigkeiten, die plötzlich auftreten könnten, möglichst voraus zu sehen: Taxi Verspätung, plötzlicher Regen, stickige Luft im Saal usw.

 

Vergesst jedoch nicht dabei, dass das wichtigste ist, dass eure Hochzeit in erster Linie euch gefallen soll!

Schließlich ist das Unangenehmste für die Gäste einer Hochzeit nicht die Unbeständigkeit des Wetters oder Probleme mit dem Timing, sondern das verärgerte und unglückliche Brautpaar.

 

  1. Wie kann ich bis zu 2 Konfektionsgrößen in einem Monat abnehmen?

 

Seien wir ehrlich, es ist allgemein nicht die beste Idee.

Wenn Du vor der Hochzeit abnehmen möchtest, solltest Du ziemlich früh anfangen darüber nachzudenken und sich realistischere Ziele setzen. Unser kleiner Rat – kaufe Dir niemals ein Kleid, das Du brauchst, um „Gewicht zu verlieren“. Es ist durchaus möglich, dass Du nicht an den richtigen Stellen an Umfang verlierst und das Kleid wieder wechseln musst. Besser wäre ein Kleid auszusuchen, dass Deiner Figur schmeichelt und nicht nur wunderschön, sondern auch bequem ist. 😉

 

  1. Wem kann ich alle organisatorischen Fragen anvertrauen?

 

Die Tatsache, dass Du diese Frage gestellt und verstanden hast, dass ihr an eurem Hochzeitstag keine Zeit und Lust dazu haben werdet, ist sehr gut!

Wenn ihr keinen Hochzeitsmoderator habt, empfehlen wir euch, sich einige Wochen vor der Hochzeit an einen Hochzeitskoordinator zu wenden, der sich um alles kümmert: Hochzeitsdienstleister überwachen, das Timing im Auge behalten, ein Taxi für verspätete Gäste rufen usw.

Als kostenlose Alternative könnt ihr ein detailliertes Schreiben mit dem Zeitplan und den Telefonnummern aller Dienstleister aufsetzen und sie an die verantwortliche Person weiterleiten: zum Beispiel an Mutter oder eine Freundin.

 

  1. Was tun, wenn alles schief läuft?

 

Seit auf die Tatsache vorbereitet, dass bei einer Hochzeit nie alles perfekt läuft.

Also legt alle eure Sorgen und Ängste beiseite, vergewissert euch, dass ihr dem Koordinator alle erforderlichen Anweisungen und Telefonnummern gegeben habt und entspannen vor allem entspannt euch!

Anstatt eure heitere, feierliche Stimmung wegen der Kleinigkeiten zu gefärden, versucht euch auf das Wesentliche zu konzentrieren – eure Gefühle.

Und denkt daran, was auch immer passieren mag, nach einer Weile wird alles negative in Vergessenheit geraten, aber an die Gefühle, die ihr an diesem Großen Tag empfunden habt, werdet ihr euch euer Leben lang erinnern!

Und wie soll Ihre Traumhochzeit aussehen?

Wir freuen uns über Ihren Anruf unter +49 2150 7783011
Oder Sie schicken uns eine Email und wir werden Sie in Kürze kontaktieren.

Anfragen

Unsere aktuellen Lieblingsprojekte.

Wir sind immer in Bewegung und mit ganzem Herzen dabei. Folgen Sie uns auf Instagram …

Anfragen

X