Ausgebildete Musikerin und Tänzerin, Irina begeistert mit ihrer flammenden Leidenschaft mit der sie die Bühne und das Publikum rockt! Ob sinnliche Ballade, mitreißender Dance Song oder auch rockige Nummer – sie überzeugt in jedem Genre mit einer ausdrucksvollen, impulsiven und ehrlichen Performance.

BIOGRAFIE

Irina wuchs in einer musikalischen Familie auf. Bereits im Alter von vier Jahren betrat sie zum ersten Mal eine Bühne – sie sang, tanzte und spielte Klavier.Mit fünf Jahren begann sie ihre Tanzausbildung, ein Jahr später hatte sie ihren ersten Klavierunterricht. Auf die Frage: „Was willst Du einmal werden, wenn Du groß bist?“, antwortete sie: „Ich weiß nicht, was ich mal werde, aber eines weiß ich ganz genau – irgendwas mit Musik…. – ich möchte auf der Bühne stehen…!“
Irina wurde Frontsängerin einer Kinderband und  war als begehrte Gastsolistin bei vielen bekannten Bands und in vielen TV- und Radiosendungen zu hören … Sie beschäftige sich 11 Jahre lang mit klassischer Musik und beendete ihr Studium an der Musikfachhochschule mit Auszeichnung in den Fächern Klavier und Musiktheorie.
Obwohl ihr alle Lehrer eine große Kariere als Pianistin prophezeiten, wollte Irina singen und tanzen. „Inspired by Janet Jackson“ – 1992 gründete und leitete sie eine Tanzschule für ihr Soloprojekt, in welchem sie als Sängerin, Choreographin und Produzentin arbeitete, um eine ihren Vorstellungen entsprechende Tanzgruppe zu kreieren. Sie lernte einen bekannten Musiker und Produzenten kennen; das war der Beginn ihrer Studioarbeit. Die produzierten Songs hatten Erfolg und kamen in die Rotation verschiedener Radiosender.
1995 entstand beim Lokal Zentral TV Kanal „Wolga“ der Dokumentarfilm „Irina“. Moving to Moscow… –  Es folgten unzählige Live- und Studiogigs. Im Jahr 1999 kam Irina nach Deutschland, wo sie nun ihre neue musikalische Heimat gefunden hat.
Zurzeit kann man Irina in verschiedenen Bands erleben, und sie hat jetzt eine klare Vorstellung von ihrem Debut-Album – coming soon! – „’cause now I think I’m ready to speak as a grown-up woman, mature person, as a musician“.
Einflüsse: Al Jarreau, EarthWind&Fire, Steve Lukather & TOTO, Gino Vannelli, Brecker Bros, Marcus Miller, W.Houston, M.Carey, MaryJ.Blige, Brandy,  Israel Houghton & New Breed,  Kim Burrell …